Die Datenschutzerklärung des Auftragsverarbeiters umfasst Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten und andere Informationen über die Nutzer der Website www.dedra.pl (im Folgenden als "Website" bezeichnet). In dieser Datenschutzerklärung hat der Auftragsverarbeiter gleichzeitig alle Informationen berücksichtigt, die die betroffenen Personen gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. der EU L. von 2016, Nr. 119, Seite 1 mit späteren Änderungen), (nachfolgend: "DSGVO") erhalten sollten.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern, insbesondere aufgrund von Änderungen von Rechtsvorschriften, Technologien oder der Funktionsweise der Website. Den aktuellen Text dieser Datenschutzerklärung finden Sie immer auf der Website.

 

I Auftragsverarbeiter

Der Auftragsverarbeiter Ihrer personenbezogenen Daten ist DEDRA-EXIM sp. z o.o. mit Sitz in Pruszków, ul. 3 Maja 8, 05-800 Pruszków, Polen, eingetragen im Unternehmerregister des Nationalen Gerichtsregisters unter der Nummer KRS 0000062517, geführt vom Amtsgericht für die Hauptstadt Warszawa, 14. Abteilung des Nationalen Gerichtsregisters, Steueridentifikationsnummer: PL5270204933

II Ziele und Aufbewahrungszeit

Um den Service der Website bereitzustellen, verarbeitet der Dienstanbieter Informationen über Ihr Gerät, um ordnungsgemäße Funktionen der Dienste zu gewährleisten: die IP-Adresse Ihres Computers, Informationen, die in Cookies oder anderen ähnlichen Technologien enthalten sind, Daten zur Sitzung, Daten zum Webbrowser, Daten zum Gerät, Daten zur Aktivität auf der Website, einschließlich bestimmter Unterseiten;

Diese Daten werden gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) der DSGVO im Zusammenhang mit der Zustimmung zur Verwendung bestimmter Cookies oder ähnlicher Technologien verarbeitet, wie sie in den entsprechenden Einstellungen des Internetbrowsers gemäß dem Gesetz zum Ausdruck kommen.

Als Nutzer der Website können Sie die Bereitstellung dieser Informationen an die Website jederzeit einstellen, indem Sie die auf Ihren Endgeräten gespeicherten Cookies der Website löschen. Dazu müssen Sie die Einstellungen des aktuell verwendeten Webbrowsers ändern.

Sie können Ihren Browser auch so konfigurieren, dass die Installation von Cookies für bestimmte, ausgewählte Websites oder für alle Websites blockiert wird. Diese Einstellungen können dazu führen, dass Sie einige der Funktionen der Website verlieren, die die Installation von Cookies erfordern.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihre Daten nicht automatisch, einschließlich keiner Profilierung, verarbeitet werden.

III Datenempfänger

Die im Online-Kontaktformular enthaltenen personenbezogenen Daten dürfen nur an Unternehmen weitergegeben werden, die Daten für den Auftragsverarbeiter auf der Grundlage eines schriftlichen Vertrages zur Übertragung der Verarbeitung personenbezogener Daten an Anbieter von Hosting- oder Website-Diensten, IT-Diensten verarbeiten.

Diese Website benutzt Google Analytics, den Webanalysedienst der Google, Inc. ("Google"). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zu erstellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Google die über Sie erhobenen Daten in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck verarbeitet. 

IV Rechte der betroffenen Personen

Jede betroffene Person hat das Recht auf:

1) Zugang - Einholung einer Bestätigung vom Auftragsverarbeiter, dass ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden, hat die betroffene Person das Recht, Zugang zu diesen zu erhalten und folgende Informationen zu erhalten: über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien personenbezogener Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die Daten weitergegeben wurden oder werden, die Dauer der Speicherung der Daten oder die Kriterien für die Bestimmung der Dauer der Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, denen die betroffene Person unterliegt, und das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen (Art. 15 der DSGVO); 2. Erhalt einer Kopie der Daten - Erhalt einer Kopie der verarbeiteten Daten, wobei die erste Kopie kostenlos ist, und der Auftragsverarbeiter kann für weiteren Kopien eine angemessene Gebühr auf der Grundlage der Verwaltungskosten erheben (Art. 15 Abs. 3 der DSGVO); 3) Berichtigung - Forderung nach Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten, die falsch sind, oder nach Ergänzung unvollständiger Daten (Art. 16 der DSGVO); 4) Löschung der Daten - Forderung nach Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn der Auftragsverarbeiter keine Rechtsgrundlage mehr hat oder die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind (Art. 17 der DSGVO); 5) Begrenzung der Verarbeitung - Forderung nach Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 der DSGVO), wenn: a) die betroffene Person die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für einen Zeitraum bestreitet, der dem Auftragsverarbeiter ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen, b) die Verarbeitung rechtswidrig ist und die betroffene Person sich ihrer Löschung widersetzt und eine Einschränkung der Datenverwendung beantragt, c) der Auftragsverarbeiter die Daten nicht mehr benötigt, aber die Daten sind für die betroffene Person notwendig, um Ansprüche festzustellen, geltend zu oder zu verteidigen, d) sich die betroffene Person gegen die Verarbeitung ausgesprochen hat, bis es festgestellt wird, ob die berechtigten Gründe seitens des Auftragsverarbeiters gegenüber den Gründen für einen Einspruch der betroffenen Person überwiegen; 6) Datenübermittlung - Erhalt personenbezogener Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen, maschinenlesbaren Format, die bei dem Auftragsverarbeiter eingereicht wurden, und Forderung nach Übermittlung dieser Daten an einen anderen Auftragsverarbeiter, wenn die Daten auf der Grundlage der Zustimmung der betroffenen Person oder eines mit ihr geschlossenen Vertrages verarbeitet werden und wenn die Daten in automatisierter Form verarbeitet werden (Art. 20 der DSGVO); 7) Einspruch - Einspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu legitimen Zwecken des Auftragsverarbeiters aus Gründen, die mit seiner besonderen Situation zusammenhängen, darunter in Bezug auf Profilierung. In diesem Fall bewertet der Auftragsverarbeiter das Vorliegen wichtiger legitimer Gründe für die Verarbeitung, die gegenüber den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Personen Vorrang haben, oder Gründe für die Begründung, Verfolgung oder Verteidigung von Ansprüchen. Wenn Interessen der betroffenen Person nach der Beurteilung Vorrang vor denen des Auftragsverarbeiter haben, ist der Auftragsverarbeiter verpflichtet, die Verarbeitung der Daten für diese Zwecke einzustellen (Art. 21 der DSGVO); Um diese Rechte auszuüben, sollte sich die betroffene Person an den Auftragsverarbeiter unter der E-Mail-Adresse: daneosobowe@dedra.pl wenden und ihm mitteilen, welche Rechte und in welchem Umfang sie ausüben möchte.

V Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten

Die betroffene Person hat das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen, die in Polen der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten mit Sitz in Warschau, ul. Stawki 2, Polen ist; https://www.uodo.gov.pl/pl/p/kontakt; +48 22 531 03 00.